Caretta Caretta Paarung

Die großartigste Begegnung hatte das Solarboot-Projekte Team 2018 mit Gästen, die zur Naturbeobachtung an Bord waren und zwei Unechte Karettschildkröten sichteten. Vor der Festlandsküste zwischen Preveza und Amoudia konnten wir eine Paarung von Meeresschildkröten beobachten, natürlich unter Einhaltung eines großen Abstands, eine extrem seltene Dokumentation. Gesichtet wurde das Paar von Andrea, die sehr ausgiebig und ausdauernd Ausguck geht. Hier gibt es mehr Informationen rund um Caretta Caretta.  Wie können diese Aufnahmen mit großzügigem Abstand gemacht werden? Das wäre früher praktisch unmöglich gewesen! Erst die Entwicklung von kleineren, leistungsfähigen Sensoren und vor allem hervorragenden optischen Stabilisatoren ermöglichen solche Aufnahmen. Martin hat […]

» Weiterlesen

Mark Johnson: „Solar Segeln“ mit Elektroantrieb – Designstudie seiner Pogo 30

Pogo 30 Zephyr mit Solarpaneelen

Mark Johnson, über den ich hier schon berichtet hatte, hat seine Erkenntnisse und Empfehlungen rund um das Thema „Solar Segeln“ in einer kompletten Designstudie zusammengefasst, die ich an dieser Stelle veröffentlichen darf. Herzlichen Dank dafür! Mark Johnson hat eine Pogo 30 auf Elektroantrieb umgerüstet und mit verschiedenen Solarpaneelen ausgestattet. Auf verschiedenen Sommertörns an der französischen Nordküste und der Südküste von England hat Mark in den letzten Jahren zusammen mit seiner Familie viele Erfahrungen gesammelt und diese nun zusammengestellt. Herausgekommen ist nicht nur eine detaillierte Zusammenstellung der solarelektrischen Komponenten und ihres Zusammenspiels auf der Zéphyr, sondern auch eine persönliche Bewertung der […]

» Weiterlesen

LBA-zertifizierter Drohnen-Pilot

Für die Dokumentation der Küsten, der Ankerplätze, des Seegras-Bewuchses und der Fahrt der Solarboote setzen wir Drohnen ein. Seit Anfang 2021 ist der Betrieb in der EU weitgehend einheitlich gesetzlich geregelt. Für UAS (steht für „Unmanned Aircraft System“, also „unbemanntes Luftfahrzeugsystem“, oder umgangssprachlich Flug-Drohne oder Drohne) gibt es jetzt einheitliche UAS-Klassen mit dem wesentlichen Kriterium maximales Abfluggewicht MTOM (steht für “Maximum Take-Off Mass“ und Einsatzszenarien, die verschiedene Typen von Gefahrensituationen klassifizieren. Wir fliegen immer mit Drohnen, die leichter sind als 25 kg (aktuell fliegen wir eine DJI Mavic Air (MTOM 0,43 kg) und immer weit entfernt von unbeteiligten Personen. Zum einen […]

» Weiterlesen

Meeresschildkröten vor Kefalonia

Schildkrötenkopf

An der Südküste von Kefalonia hatten wir ein ganz besonderes Erlebnis. Wir ankerten Anfang September als einziger Ankerlieger  in einer ruhigen Bucht. Beim abendlichen Schnorcheln entdeckten wir eine Unechte Karettschildkröte (Caretta Caretta), die ruhig und entspannt zwischen Meeresboden und Meeresoberfläche hin- und herschwamm. Wir näherten uns mit minimalen Bewegungen respektvoll von der Seite und durften eine Weile mit ihr schwimmen und tauchen.  Die Meeresschildkröte ist von oben gegen den Meeresboden fast nicht zu erkennen, wenn dieser, wie hier, mit algenbedeckten großen Steinen übersät ist. Der Panzer sieht dann wie ein Stein aus. Man erkennt sie erst, wenn man relativ nah […]

» Weiterlesen

Begegnung mit Mönchsrobben

Zwei Mönchsrobben im Wasser

Als wir Ende August 2020 mit Gästen, die zur Naturbeobachtung an Bord waren, mit der SolarWave im Inneren Ionischen Meer unterwegs waren, hatten wir eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wir hatten das Privileg, aus gebührendem respektvollen Abstand Mönchsrobben bei der Paarung zu erleben. Bei den Naturbeobachtungstouren fahren wir gerne, wie immer emissionsfrei, langsam und leise an den Küsten entlang. So auch hier. An der Nordseite einer Insel sahen wir ein Pärchen auf einem Surfboard sitzen, das konzentriert in Richtung Küste schaute. Ihr Motorschnellboot war vor der Küste verankert. Und da sahen wir sie auch. Zwei Mönchsrobben, die vor einem […]

» Weiterlesen

„Solarboote erleben“ im Semifinale – Abstimmung am Samstag, 26.09.2020 ab 19:30h per SMS!

Peter Reimann mit zwei Solarpaneelflügeln

„Solarboote erleben“ ist eine private Initiative von Junita Bodan und Peter Reimann, die es ins Semifinale des Berblinger Innovationspreises geschafft hat. Herzlichen Glückwunsch! Jede und jeder kann am Samstag per SMS für das Projekt stimmen. Ganz wichtig: Die Abstimmung beginnt um 19:30 Uhr und ist nur während der einstündigen Präsentation möglich, die live übertragen wird! Hier gehts zur Webseite des Berblinger Innovationspreises – dort gehts auch zur Live-Übertragung am Samstag. Und hier gehts direkt zum Projekt „Solarboote erleben“, das auch über Crowdfunding gesponsert werden kann. Das Projekt „Solarboote erleben“ besteht aus zwei voneinander unabhängigen Teilen mit gleichen Hintergrund: Umbau des […]

» Weiterlesen

Project Baseline und Naturbeobachtungen des Solarboot-Projekte Teams

Solarboot SolarWave vor einer Sandküste

Project Baseline ist eine gemeinnützige Organisation, die durch die Koordination des freiwilligen Engagements von Tauchern und Schnorchlern weltweit eine zeitliche Dokumentation von ausgewählten Unterwasserbereichen in einer Datenbank verfügbar macht. Außerdem unterstützt und dokumentiert sie lokales Engagement um diese Bereiche zu schützen. If we, like the generations before us, accept the persistent decline of underwater environments there will be nothing left for us to explore, experience, and cherish. We started Project Baseline to motivate divers to refuse to accept perpetual decline as inevitable; to invest ourselves in the efforts to understand, restore, and protect the underwater places we explore; and to […]

» Weiterlesen

Küstennahe Unterwasserwelt der Ionischen Inseln

Unterwasserlandschaft mit Felsen

Wir erkunden und dokumentieren die Unterwasserwelt der flachen Bereiche der Küsten der Ionischen Inseln vor allem durch Aufnahmen mit der Nikon CoolPix AW130 Kamera . Diese benötigt kein extra Gehäuse, ist einfach zu bedienen und kann sehr gut vom Foto- auf den Videomodus geschaltet werden. Außerdem kann sie unkompliziert bei jedem Schnorchelgang ohne weitere Vorbereitung mitgenommen werden. Nach dem Gebrauch im Salzwasser muss man sie lediglich einige Minuten ins Süßwasser legen, bevor man die Speicherkarte entfernen darf. Da wir schnorcheln und nicht tauchen, erkunden wir Bereiche bis maximal 8 Meter Tiefe. Diese Tiefe ist mit einer guten Schnorcheltechnik noch zu […]

» Weiterlesen

Knistern im Bootsrumpf und Knallkrebse

Ankerbucht mit Wolkenformation

Wir liegen als einzige Ankerlieger in der nach allen Himmelsrichtungen geschützten großen Ankerbucht Ormos Igoumenitsas nordwestlich von Igoumenitsa. Das Wasser ist nicht sehr klar und so können wir bei 3,5 Metern Ankertiefe den Boden nicht erkennen. Nach dem Durchzug von starken Gewittern ist der Himmel immer noch partiell bewölkt. Wir hören Tag und Nacht ein Knistern am oder im Bootsrumpf, das in dieser Bucht besonders laut zu sein scheint. Das Geräusch ist ein unregelmäßiges lautes Prickeln, das von überall und nirgends zu kommen scheint, ein Geräusch, das sich so anhört wie sich die Knallbrause am Gaumen angefühlt hat, die ich […]

» Weiterlesen

Besucher auf der SolarWave Teil 2

Gäste morgens im Beiboot

Nach dem ersten Kennenlernen am Vorabend wird ein weiteres Treffen mit Mareike, Christof, Belá und Emma für den nächsten Tag vereinbart. Wir haben angeboten, die vier mit unserem umweltfreundlichen Tender zu einer Klippe am Eingang der Bucht zu fahren, die man nur mit einem Boot erreichen kann. Für Belá als Klippenspringer gibt es dort die Möglichkeit von einem 18 m hohen Felsen ins tiefe Wasser zu springen. Für die anderen gibt es die Möglichkeit von kleineren Felsen ins Wasser zu springen und im kristallklaren Wasser zu schwimmen. Der Skipper fährt alle zur Klippe und Belá stellt sein Können eindrücklich unter […]

» Weiterlesen

Besucher auf der SolarWave Teil 1

Luftbild der Bucht von Afionas

Wir liegen in Afionas an der Westküste Korfus vor Anker. Genauer gesagt in der sehr gut nach Nordwesten, der vorherrschenden Windrichtung, geschützten Bucht Agios Georgios. Wir ankern hier gerne jede Saison ein paar Tage, da die Bucht einen hervorragenden sandigen Ankergrund bietet und man außerdem durch das sehr klare Wasser eine wunderbare Sicht auf den Boden hat. In der Bucht gibt es ein paar riffähnliche Felsformationen, die kleine Fischschulen beherbergen. Die Bucht ist so groß, dass hier fast beliebig viele Ankerlieger Platz hätten. Wir sehen meist wenig ankernde Boote, da die gesamte Westküste Korfus kaum Infrastruktur für Boote bietet – […]

» Weiterlesen
1 2 3 15