Begegnung mit Mönchsrobben

Zwei Mönchsrobben im Wasser

Als wir Ende August 2020 mit Gästen, die zur Naturbeobachtung an Bord waren, mit der SolarWave im Inneren Ionischen Meer unterwegs waren, hatten wir eine Begegnung der ganz besonderen Art. Wir hatten das Privileg, aus gebührendem respektvollen Abstand Mönchsrobben bei der Paarung zu erleben. Bei den Naturbeobachtungstouren fahren wir gerne, wie immer emissionsfrei, langsam und leise an den Küsten entlang. So auch hier.

An der Nordseite einer Insel sahen wir ein Pärchen auf einem Surfboard sitzen, das konzentriert in Richtung Küste schaute. Ihr Motorschnellboot war vor der Küste verankert. Und da sahen wir sie auch. Zwei Mönchsrobben, die vor einem sehr zerklüfteten Küstenabschnitt umeinander tauchten, aufeinander zu und wieder weg schwammen. Zuerst dachten wir, dass das Rivalen sein könnten. Aber langsam wurde aus den Bewegungen ein harmonisches Miteinander und da standen wir also, in mindestens 100m Entfernung, an der Reling der SolarWave und beobachteten durch Kameras und Ferngläser ein wunderbares Naturschauspiel. Es war das erste Mal, dass wir Mönchsrobben in freier Natur sahen, und das war ein ganz besonderer Moment. 

Zwei Mönchsrobben im Wasser
Mönchsrobben, Inneres Ionisches Meer © Dr. Martin Elspermann
Mönchsrobben bei der Paarung, Inneres Ionisches Meer © Dr. Martin Elspermann

Mittelmeer-Mönchsrobben sind die seltensten Säugetiere der Erde und stehen unter strengem Schutz. Im Bereich der Ionischen Inseln gibt es noch einige Dutzend Tiere. Jeder, der in dem Revier unterwegs ist, sollte die grundlegenden Verhaltensregeln beherzigen, die das Ionian Dolphin Project veröffentlicht:

  • 30 Meter Abstand zu den Mönchsrobben einhalten
  • Vorsichtig von den Tieren entfernen, wenn sie sich gestört fühlen. Wenn man ihnen im Innern einer Höhle begegnet, am Rande der Höhle hinausschwimmen, also immer den Fluchtweg für die Tiere offenhalten
  • Keinen Lärm verursachen in der Nähe der Tiere und auf See den Motor in Neutralstellung stellen oder bei Solarbooten ausschalten
  • Tiere nicht füttern, berühren oder mit ihnen schwimmen.
  • Haustiere auf Abstand halten, da diese für Mönchsrobben gefährliche Krankheiten übertragen könnten

Mehr Informationen rund um Mönchsrobben, Aktuelles zu den Organisationen und Projekten, die sich für ihren Schutz einsetzen und Links auf wissenschaftliche Veröffentlichungen sind hier: https://www.solarboot-projekte.de/projekte/naturschutz/robben/