Mess- und Schaltsteckdosen von AVM

AVM Fritz!Dect 200 Steckdosen zum Schalten und Messen

Die neuen Mess- und Schaltsteckdosen von AVM sind eingebaut. Sie messen ab der Saison 2015 den Energieverbrauch der verschiedenen Verbraucher, die mit 230 V der eigenen Energieversorgung über Inverter aus den Lithium-Akkus versorgt werden – einen Landstrom-Anschluss gibt es an Bord der SolarWave nicht.

Insgesamt werden 16 FRITZ!Dect 200 und als DECT-fähiger Router die FRITZ!Box 6840 LTE eingesetzt. Alle Geräte sind eine Dauer-Leihgabe unseres Kooperationspartners AVM aus Berlin.

Die Montage der Steckdosen ist praktisch, da sie so schmal sind, dass mehrere Steckdosen nebeneinander in einer Gruppe von spritzwassergeschützten Steckdosen montiert werden können.

Der Aufbau der Funkverbindung zum Router über DECT sowie die Einrichtung und Programmierung der Steckdosen sind problemlos. Die Zuordnung der Steckdosen zu den Verbrauchern ist eindeutig, da die Steckdosen eine eindeutige Netzwerkidentität haben und zusätzlich benannt werden können. Diese Benennung geht auch nicht verloren, wenn die Konfiguration verändert wird oder die Netzspannung verloren geht – eine Besonderheit, die für den Betrieb an Bord eines Forschungsschiffs sehr wichtig ist, da während des Testbetriebs  die Inverter immer wieder ausgeschaltet werden oder die Steckdosen neu angeordnet werden.

Mehrere Steckdosen können zur Verwaltung in Gruppen zusammengefasst werden und dann als Gruppe geschaltet werden – eine praktische Sache, wenn der Skipper direkt Einfluss auf das Energiemanagement nehmen möchte.

Schreibe einen Kommentar