TripCon in der neuesten Version 6 an Bord der SolarWave

Heute wurde die neueste Version 6 der TripCon Logbuch-Verwaltungssoftware auf dem Bord-PC der SolarWave installiert. Sie ist Mitte Mai 2017 erschienen – rechtzeitig für die neue Saison.

TripCon hat das Lizenzmodell vereinfacht: so gibt es jetzt nur noch 3 aufeinander aufbauende Versionen: TripCon-Basic, TripCon-Pro und -TripCon-Complete.

Die Basisversion TripCon-Basic ist kostenlos verfügbar. Der Leistungsumfang ist für viele Skipper sicher ausreichend. Die Versionen TripCon-Pro und TripCon-Complete steigern den Leistungsumfang.

Da wir die automatische Speicherung von erweiterten NMEA-Daten (Windstärke und -richtung, Luftdruck und -temperatur, Wassertiefe, Wassertemperatur und Fahrt durchs Wasser) und die Zusammenarbeit mit dem Simrad-Multifunktionsdisplay NSS 12 über WiFi (GoFree) sehr schätzen werden wir auf diese leistungsfähige Profi-Version in der Saison 2017 upgraden. Aber auch die aktuell installierte und getestete Version Basic bietet schon die Datenübernahme des MFD über WiFi – nur eben eingeschränkt auf die Anfertigung einer Bildschirmkopie sowie der NMEA-Daten des GPS.

Für eine kostenlose Software ein erstaunlicher Reifegrad! Wer früher für die NMEA serielle Schnittstellenkabel angefertigt hat, weiß diesen Fortschritt zu schätzen. Das Bild zeigt die Möglichkeit, Datenquellen einzubinden über verschiedenste Schnittstellen. Mit Sicherheit ist die GoFree-WiFi-Technik die für den Benutzer unkomplizierteste und beste, die aktuell verfügbar ist.

 Die Installation der Version 6.0 und des Updates verliefen problemlos. Es wird weiterhin das .NET-Framework von Microsoft eingesetzt. Die Übernahme der Datenbank aus der Version 5 und der Daten aus der letzten Saison liefen schnell und fehlerlos.

Eine neue Möglichkeit besteht darin, die Trip-Daten auf einem Facebook-Konto automatisch oder bei Bedarf zu veröffentlichen. Wir werden auch das einsetzen, da die Falk Viczian Solarboot-Projekte gemeinnützige GmbH seit wenigen Wochen auch auf Facebook aktiv ist.

Wir berichten weiter!

Schreibe einen Kommentar