Treffen mit Filippo auf seinem SmartKat

Das Video unserer Begegnung ist jetzt auf YouTube veröffentlicht – viel Spaß!

Um das YouTube Video anzusehen bitte das Bild oben anklicken

Seit 2 Tagen haben wir immer wieder einen echten Segler gesehen: ein sportlicher, braun gebrannter Mann, der auf einem SmartKat unterwegs ist – ohne Motor!

Segeln – auch bei Flaute!

Filippo auf seinem SmartKat vor Othoni Porto

unter vollen Segeln

am Strand von Othoni

In diesem Revier ist das schon eine Ausnahme – fast alle Segelschiffe motoren viel zu oft – bei wenig Wind, bei stärkerem Wind… Auch bei idealem Wind von hinten verzichten viele darauf, einfach nur ihr Rollsegel auszureffen (ein Aufwand von 1-2 Minuten) und lassen lieber den Motor laufen. Warum? Bequemlichkeit? Notwendigkeit, die Batterien zu laden?

Filippo und Falk mit dem Solarmodul für das Solar-SmartKat-Projekt

Auf der SolarWave haben wir auch einen SmartKat dabei. Eines der Projekte der Saison 2017 ist die Umrüstung unseres SmartKats auf Solarbetrieb (Projekt Solar-SmartKat). Heute hat sich der SmartKat-Segler bei uns zum Elektromotor unseres Porta-Botes erkundigt. Und daraus ergab sich eine sehr nette spannende Begegnung: Filippo fährt auf seinem SmartKat seit 8 Jahren im Mittelmeer und ist nun die dritte Saison im Revier Ionische Inseln unterwegs. Einen Motor hat er nicht – dafür Geduld und Ausdauer. Geschlafen wird im Zelt auf dem Trampolin des SmartKats am Strand. 100% ökologisch!

Wir diskutierten über das Segeln bei Schwachwind, Elektroantriebe mit Versorgung über Solarenergie, die Segler, die nicht segeln sondern motoren, und hatten eine gute Zeit im Cockpit der SolarWave.

Filippo ist sehr zufrieden mit seinem SmartKat. Er hat ein Reff in das Groß-Segel eingearbeitet und kann damit auch bei Windstärke 5-6 noch gut segeln. Ein echter Abenteurer.

Andrea hilft Filippo beim Umsteigen von der SolarWave zum SmartKat 

Zum Abschied machten wir noch eine Dream-Tour „Filippo auf seinem SmartKat“ mit der Drohne bevor wir alle unseren Tagestrip starteten: Filippo fuhr weiter zur Ostküste Erikousas und später nach Mathraki, wir nahmen Kurs auf Afionas (Korfu).

Drohnenaufnahmen von Filippo

Filippo unterwegs zur Ostküste von Erikousa

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar