Sailing by the Sun – Prognose der Sonneneinstrahlung für die Navigation auf Solarschiffen

Navigatoren auf Motorschiffen sind es gewöhnt, Wettereinflüsse wie Wind, Welle, Strömung, Gezeiten und Sichtweite bei der Routenplanung zu berücksichtigen.

Segler berücksichtigen dabei besonders die Stärke und Richtung des Windes. Für Regatta-Teilnehmer stehen Programme zur Verfügung, die anhand der Schiffseigenschaften und der prognostizierten Wind- und Wetterwerte eine optimierte Route berechnen.

Für Solarbootfahrer kommt die prognostizierte Sonneneinstrahlung als wesentlicher und neuer Aspekt dazu. Das ist für die navigatorische Arbeit ein neues Arbeitsgebiet, das bisher noch nicht unterstützt wird: weder die klassischen Wetterberichte für Seefahrer (diese enthalten Wind, Welle und Sichtweite) noch die bekannten Techniken für elektronisch unterstützte Navigation (z.B. GRIB Dateien für Wind und Welle zur Überlagerung dieser Informationen auf die Karte des Plotters) unterstützen den Solarboot-Navigator bei der Routenplanung.

Im Rahmen der Forschung und Entwicklungsarbeiten der Falk Viczian Solarboot-Projekte gemeinnützige GmbH wird eine geeignete Methodik für die Navigation von Solarbooten erarbeitet sowie Komponenten für die technische Unterstützung entwickelt.

Interessant ist dazu auch dieser Beitrag aus der New York Times ‚Solar Boat Harnessed for Research‘, der über die Solar-Navigator-Herausforderungen auf der Tûranor PlanetSolar, dem größten Solarboot der Welt, berichtet. Gérard d’Aboville, Planetsolars Captain 2014, sagte “It’s an ambassador for solar energy, but I’d have to be crazy to say, let’s order 20 boats like this. […] I have this new parameter of the sun, and it makes life interesting.”

Wir beschäftigen uns mit den Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Solarenergie als Antriebsenergie von Solarbooten, die in der Praxis eingesetzt werden können, so dass Konzepte für Boote entstehen, die fossil angetriebene Boote praktikabel ersetzen können.

Schreibe einen Kommentar