Auf Augenhöhe mit dem Blutstriemen-Schleimfisch, dem Parablennius sanguinolentus

Wie macht man solch ein Foto?

Das Bild wurde im Ambrakischen Golf mit einer Olympus TG6 bei einer Wassertiefe von weniger als 70 cm aufgenommen. Der ca. 20 cm große Fisch sitzt auf einem Stein knapp unter der Wasseroberfläche. Der Boden und die Felsen ringsum sind von Steinseeigeln übersät. Da muss sich der frei tauchende Fotograf schon sehr gut waagrecht ausbalancieren. Er darf keine unkontrollierten Bewegungen machen und die Hand mit der Kamera ganz langsam und ganz vorsichtig auf Augenhöhe des Fisches senken. Wenn das zu schnell passiert, zieht sich der Parablennius blitzschnell in seine nahe gelegene Höhle zurück. Dann auf den Auslöser drücken und hoffen, dass das Bild scharf geworden ist. Bei sehr viel Erfahrung, Ruhe und etwas Glück kommen dann solche Bilder zustande, die die Persönlichkeit dieses Parablennius ins rechte Licht rücken und natürlich zu einer Bestimmung in iNaturalist dienen.

Der Parablennius sanguinolentus zwischen Seepocken und Steinseeigeln: https://www.inaturalist.org/observations/94854430

Schreibe einen Kommentar