Woche 1# erste Eindrücke

Die erste Woche ist wie im Flug vergangen und das Erlebte teilweise in Bildern zusammengetragen. Eines der Themen mit denen wir uns näher beschäftigt haben, greife ich in diesem Sinne auf:

Das Einsatzgebiet von Solarbooten ist groß, denn überall wo Sonne scheint, ist es theoretisch möglich ein Solarboot zu betreiben. Doch konstanter Solarertrag über einen längeren Zeitraum ist schwer zu finden und eine Analyse und dadurch eine Prognose der Wetterdaten unverzichtbar. Die aktuell große Hitzewelle hat natürlich auch schon Korfu und seine umliegenden Inseln erreicht, bei denen wir uns befinden. Die Durchschnittstemperatur tagsüber war in der letzten Woche ca. 36 °C. Eine Möglichkeit, mit der Hitze umzugehen ist alle 5 Minuten ins Wasser zu springen (für uns Menschen hier an Bord einfach – natürlich in der ersten Woche auch praxiserprobt). Doch hier stellt sich die Frage, was machen die Paneele bei einer Temperatur von 36 °C? Sie erhitzen sich ebenfalls und das auf bis zu 50 °C. Der Wirkungsgrad einer Solarzelle sinkt bei steigender Temperatur signifikant. Auf der SolarWave sind es ungefähr 800 W Ertragsverlust  im Vergleich zu den spezifizierten Standardbedingungen (25 °C) bei einer Solarpaneelenfläche von 42,5 qm. Eine Unterlüftung der Paneele ist vorhanden. Diese ist bei den verschiedenen Modulpositionen unterschiedlich wirksam. Die zentralen Module werden deutlich heißer als die außen liegenden Module. Die Verluste durch die hohen Temperaturen werden teilweise kompensiert durch die höheren Erträge aufrund der Strahlungsintensität, die höher als die Referenzstrahlungsintensität ist. Im Laufe des Praktikums wird diese Fragestellung näher diskutiert. Es sind Experimente mit speziellen IR-Filterfolien geplant, um die Modultemperatur zu reduzieren ohne die Durchlässigkeit im photoelektrisch wirksamen Spektralbereich zu verschlechtern.

Die letzten Tage ist im Rahmen des Besuchs eines Seglers mit Interesse an solarelektrischem Hilfsantrieb für seinen SmartKat ein Video entstanden: https://www.youtube.com/watch?v=fNay4LSifPo. Anschauen erwünscht, denn es sind echt tolle Aufnahmen entstanden.

Fantastische Versorgung an Bord

Morgenwanderung zur Zwillingsbucht (Timoni Beach)

 

Schreibe einen Kommentar