Vorbereitungen für das Messprogramm 2015

In der Saison 2015 werden umfangreiche Programme zur Messwert-Erfassung auf der SolarWave durchgeführt. Dafür werden aktuell zwei Systeme installiert, die teilweise parallel laufen:

  1. System: Kommerzielle Komponenten aus der Bootselektronik von der Philippi Elektrische Systeme GmbH (Philippi) und aus dem Smart Home Bereich (230V) von der AVM GmbH (AVM). Diese Komponenten werden dauerhaft (ganzjährig) laufen und die Beschreibung ihrer Anwendung in das Schiffsbetriebshandbuch integriert.
  2. System: Messinfrastruktur für Referenzmessungen der Komponenten des Systems 1 und für zusätzliche relativ kurz laufende Messwerterfassungen (einige Minuten – Tage).  Diese Komponenten sollen flexible Messungen insbesondere auch für die spätere Optimierung des Antriebsstranges ermöglichen.

Für Szenario 1 hat uns AVM eine AVM FRITZ!Box 6840 LTE als Remote-Wartungs- und Kommunikations-Zentrale sowie 16x AVM FRITZ!DECT 200 für die Durchführung der Energieverbrauchsmessungen im 230 V Netz als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Die  16 FRITZ!DECT 200 erfassen neben der Leistung auch Strom, Spannung und Temperatur. Sie kommunizieren mit der FRITZ!Box über eine sichere DECT-Verbindung. Damit können die 230V Verbraucher feingranular gemessen werden und die Messwerte können mit einer zeitlichen Auflösung von 15 min. protokolliert werden. Über eine zusätzliche http-Abfrage können sogar alle 10 s Messwerte abgefragt werden.

Von Philippi kommen der neue P-Bus Systemmonitor PSM (der P-Bus ist eine CANBus Variante) und passende aktive Shunts (mit Mikrocontroller) zum Einsatz. Die aktiven Shunts digitalisieren die gemessenen Daten (Spannung und Strom)  und übertragen diese über den P-Bus zum Systemmonitor, der die Daten in ein Log schreibt. Die Daten werden regelmäßig über einen CANBus Adapter auf einen PC übertragen oder über das Auslesen der SD-Karte am PC zur Verfügung gestellt.

Für System 2 stehen von UNI-T ein Stromzangenmessgerät (mit DC-Messungen durch Nutzung des Hall-Effekts) und ein Digital-Multimeter mit Logging Funktion und PC-Anbindung zur Verfügung. Die Genauigkeit ist signifikant besser als die der Komponenten des Systems 1 so dass Referenzmessungen durchgeführt werden können.

Zusätzlich ist geplant, für die Optimierung eine Simulationslösung mit  MathWorks MATLAB und Simulink zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar