SipaBoard mit Elektroantrieb

Die SolarWave ist ein Allrounder, wenn es um die Verteilung ihres Energiehaushaltes geht, denn genügend Energie ist vorhanden – und zwar auch für den Elektromotor eines  2016 auf den Markt gekommenen aufblasbaren Stand-Up-Paddle-Boards (SUP-Brett). Ein sogenanntes SipaBoard. Es hat eine integrierte Luftpumpe (selbst aufblasend) und einen Jet-Antrieb. Es fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 6,5 km/h (3,5 kn) bei 160 W Leistung ohne Paddeln – mit Paddeln fährt das SipaBoard natürlich auch schneller. Geladen wird der Akku an Bord der SolarWave mit Strom aus Solarenergie. Hier ein kleines Video zu unserem Test des SipaBoards an Bord der SolarWave.  

» Weiterlesen

Woche 1# erste Eindrücke

Die erste Woche ist wie im Flug vergangen und das Erlebte teilweise in Bildern zusammengetragen. Eines der Themen mit denen wir uns näher beschäftigt haben, greife ich in diesem Sinne auf: Das Einsatzgebiet von Solarbooten ist groß, denn überall wo Sonne scheint, ist es theoretisch möglich ein Solarboot zu betreiben. Doch konstanter Solarertrag über einen längeren Zeitraum ist schwer zu finden und eine Analyse und dadurch eine Prognose der Wetterdaten unverzichtbar. Die aktuell große Hitzewelle hat natürlich auch schon Korfu und seine umliegenden Inseln erreicht, bei denen wir uns befinden. Die Durchschnittstemperatur tagsüber war in der letzten Woche ca. 36 […]

» Weiterlesen

2001 A.Hunter Fanney, Brian P. Doughterty, Mark W. Davis – ‚Measured Performance of Building Integrated Photovoltaic Panels‘

Veröffentlichung: 2001 A.Hunter Fanney, Brian P. Doughterty, Mark W. Davis – ‚Measured Performance of Building Integrated Photovoltaic Panels‘ Webadresse: http://fire.nist.gov/bfrlpubs/build01/PDF/b01040.pdf  In dieser Arbeit beschäftigen sich die Autoren mit den Auswirkungen der thermischen Umgebungsbedingungen auf Solarzellen, die in Gebäude integriert sind. Beschrieben sind die Messverfahren und die Auswirkungen der unterschiedlich gestalteten thermischen Isolation auf Effizienz und Ertrag für vier verschiedene Typen von Solarzellen. Für uns sind die Ergebnisse für die monokristallinen Silizium-Solarzellen besonders interessant. Die Abbildung (Fig. 10 der Veröffentlichung) zeigt den Temperaturverlauf für thermisch isolierte und nicht isolierte monokristalline Solarzellen sowie deren Leistung über den Tagesverlauf. Zu erkennen ist: die Temperatur der […]

» Weiterlesen

EES GmbH spendet eine Jahreslizenz für TripCon 6.0 Complete

Die Basic-Version der TripCon  Logbuchlösung ist sicher eine ganz tolle Lösung für sehr viele Skipper. Wer bisher noch keine hervorragende Lösung für die Logbuchführung hat sollte sie auf jeden Fall testen: es ist eine zeitlich unbegrenzt funktionsfähige, kostenlose Lösung, die den ganz großen Vorteil hat, dass sie sehr leicht per Upgrade aufgewertet werden kann. Vermisst habe ich bei der Überfahrt gestern bei der Basic-Version die Möglichkeit des Auto-Logging: bei bestimmten Ereignissen, Zeiten, etc. wird automatisch ein Logeintrag erstellt. Und natürlich fehlte mir die Möglichkeit, das Bild des Simrad NSS 12 direkt in die Log-Einträge zu übernehmen. Normalerweise verwende ich dafür […]

» Weiterlesen

Lieber allein als in schlechter Gesellschaft?

oder auch „Better alone than in bad company… „ Wie wahr! Zumindest gilt das für Geräte im Parallelbetrieb, die ausschalten, wenn eines der Geräte eine Überlastung zeigt… Aber von vorne: nachdem vorgestern der Launch der SolarWave war und ich gestern den Tag durchgearbeitet hatte, war ich heute soweit, dass ich endlich wieder (fast) alle Geräte in Betrieb nehmen konnte. Als erstes stand ein Waschtag für die Wäsche an. Waschmaschine starten, alles so weit ganz einfach. Nach 10 min. schalten die Inverter wegen Überlastung ab! OK? Das kann doch nicht sein… Selbst bei 40° sollen die beiden 3 kW Inverter parallel […]

» Weiterlesen

SolarWave ist wieder im Wasser!

Die neue Saison startet ganz unspektakulär, da die Mannschaft der Cleopatra Marina wieder einen super professionellen und sehr guten Job macht, die SolarWave wieder mit dem 300 Tonnen-Kran in das Wasser zu heben. Alles ist dicht, ich kann fahren – und mache sozusagen den traditionellen „Einkehrschwung“ zum Ankerplatz in Preveza, direkt gegenüber des Ruderclubs, der in kanarisch anmutenden Farben bunt gestrichen ist. Die nächsten 100 Tage werden viel Spannendes bringen!

» Weiterlesen

Ready to launch!

Alles ist bereit für den Start! Letztes Jahr musste ich noch die Nacht vor dem Zu-Wasser-lassen durcharbeiten. um die Motorsteuerung fertig zu stellen und hatte den Launch schon mehrfach verschoben… Dieses Mal ist es wie es sein soll: alles ist fertig und bereit – und das schon am Abend vorher. Das wird ein entspannter Start in die Saison! Prima. Das Beitragsbild zeigt das RADAR-Bild am Winterliegeplatz der SolarWave. Deutlich sind die einzelnen Schiffe entlang der Gassen zu erkennen.

» Weiterlesen

Solar-Forschungsschiff SolarWave startet am 03.06.2017 die vierte Forschungssaison

Am 03.06.2017 startet die vierte Forschungssaison des Solar-Forschungsschiffs SolarWave mit dem Launch in der Cleopatra Marina in Preveza, Griechenland. Geplant sind Forschungsreisen mit Gästen bei denen die Erkenntnisse zum Energiemanagement der letzten Forschungsreisen weiter detailliert untersucht werden. Die Messungen der Energieflüsse erfolgen mit Messgeräten unserer Sponsoren und Partner. Mit der FRITZ!Box 7430, 16x FRITZ!Dect 200 und 2x FRITZ!Dect 210 der AVM Computersysteme Vertriebs GmbH messen wir alle 230V-Verbraucher. Die Ströme, Spannungen und übertragenen Leistungen in den 12V- und 48V-DC-Netzen messen wir mit 8x Shunts von Victron Energy (VE), die ihre Daten digital aufbereitet an die  korrespondierenden Batteriemonitore VE BMV 702 übertragen. Die […]

» Weiterlesen

Mit der Natur lässt sich nicht verhandeln!

„Mit der Natur lässt sich nicht verhandeln!“ „Was weg is‘ is‘ weg!“ „Entscheiden müssen Fakten!“ Aussagen des bekannten Physikers Harald Lesch aus seinen Auftritten im Fernsehen. Weitere Info zum „Stand der Dinge“ finden sich im Buch von Harald Lesch und Klaus Kamphausen „Die Menschheit schafft sich ab: Die Erde im Griff des Anthropozän“, ISBN 978-3831204243. Referenz: Das Bild des Blogeintrags ist das Titelbild des Buches. Widrigkeiten analysieren, beschreiben, anerkennen und ergründen und trotzdem nicht verzweifeln, aufgeben oder fatalistisch werden, sondern Wege aufzeigen und voranschreiten, Verantwortung übernehmen und Perspektiven aufzeigen – das ist typisch für viele Physiker und andere Naturwissenschaftler. Deshalb gibt es 2017 […]

» Weiterlesen
1 2