Globale Energieversorgung mit 100% Erneuerbaren Energien

Im Dezember 2018 wurde ein neuer Report veröffentlicht, der sich sehr detailliert mit der Möglichkeit der Umstellung der Energieversorgung auf 100% „Erneuerbare Energie“ auseinandersetzt. Der Report stützt sich auf Daten und Untersuchungen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden. Die gesamte Arbeit der Autoren hat eine globale Ausrichtung, der jetzt veröffentlichte Report fasst die Ergebnisse für Europa zusammen.

Die Studie präsentiert einen aus Sicht der Autoren wirtschaftlich und technisch gangbaren Weg für Europa mit dem Ziel den Energiesektor mit den Segmenten Strom, Wärme, Transport, Entsalzung bis 2050 auf 100% erneuerbare Energiequellen umzustellen.

Vorausgesetzt werden außerordentliche Energieeinsparungen sowie Effizienzsteigerungen, die wesentlich durch eine fast vollständige Elektrifizierung des Energiesektors ermöglicht werden sollen.

Photovoltaik (62 %) und Windenergie (32%) sollen dabei die wichtigsten Energiequellen sein. Es werden jedoch auch Beiträge von mehr als 20 weiteren Technologien untersucht und betrachtet. Wärmepumpen sollen fast 50% der Wärmeenergie bereitstellen. Batterien sollen die Schlüsselspeichertechnik werden und ungefähr 83% des elektrischen Stroms liefern: der größte Teil des mit Erneuerbaren Energiequellen bereitgestellten Stroms soll also zwischengespeichert, verteilt und dann  später verbraucht werden. Zusätzlich werden synthetische Kraftstoffe behandelt, die im Transportsegment eingesetzt werden sollen.

Die Analyse der Kosten verspricht sinkende Aufwendungen für den Energiesektor bei deutlich steigender Zahl der Beschäftigten. Das sind sehr positive Aussichten.

Die Studie beeindruckt durch den hohen Detaillierungsgrad bei der Modellierung: es wird eine Vielzahl der Energiequellen, der Energienutzung, der Energieströme etc. behandelt bei kleinräumiger Granularität und hoher zeitlicher Auflösung von 1 Stunde.

Unterstützt wurde die Durchführung der Studie durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und die Stiftung Mercator.

Sie kann unter folgendem Link geladen werden: 

http://energywatchgroup.org/wp-content/uploads/2018/12/EWG-LUT_Full-Study_Energy-Transition-Europe.pdf

Ram M., Bogdanov D., Aghahosseini A., Gulagi A., Oyewo A.S., Child M., Caldera U., Sadovskaia K., Farfan J., Barbosa LSNS., Fasihi M., Khalili S., Fell H.-J., Breyer C. Global Energy System based on 100% Renewable Energy – Energy Transition in Europe Across Power, Heat, Transport and Desalination Sectors.
Study by LUT University and Energy Watch Group, Lappeenranta, Berlin, December 2018.
ISBN: 978-952-335-329-9
Lappeenranta University of Technology Research Reports 89. ISSN: 2243-3376
Lappeenranta 2018

Schreibe einen Kommentar